Allgemeines Lanzarote

Die Kanarischen Inseln entstanden vor Millionen von Jahren durch Vulkanausbrüche vor der Afrikanischen Küste, die ältesten Formationen auf Lanzarote sollen bis zu 20 Millionen Jahre alt sein.

Nach etlichen Millionen Jahren ohne Vulkanische Tätigkeit, begannen die Vulkanausbrüche wieder am 1.September 1730 und dauerten etwa sechs Jahre.

Der Pfarrer Don Andres Lorenzo Curbelo aus Yaiza hat diese neuzeitlichen Eruptionen, in seinen Tagebüchern für die Nachwelt festgehalten. Diese neuen Vulkanausbrüche bedeckten etwa drei Viertel von Lanzarote mit Lavamassen.

GlavaVAusgehend von Eruptionen in der Nähe von Timanfaya, wurden insgesamt elf Dörfer von den Lavamassen verschüttet, dadurch entstanden dann auch 32 neue Krater auf Lanzarote.

Im Jahre 1824 brachen dann nochmals über vierzig Vulkane aus und begruben nochmals zehn Ortschaften unter sich.

Für den Namen der Insel Lanzarote werden drei Ürsprünge für möglich gehalten:

1.Man sagt das die Insel von dem Genuesen Lancelotto Malocello benannt wurde, der um 1312 auf der Insel landete.

2.Man glaubt der Name komme von dem französichen adeligen Lancelot, der fast ein Jahrhundert später die ersten Siedler begleitete.

3.Man geht auch davon aus, daß der normannische Ritter Jean de Béthencourt, nachdem er die Insel friedlich in Besitz genommen hatte, aus Freude seine Lanze zerbrach, die Stücke in die Luft warf und ausrief : Lanza rota! (zerbrochene Lanze).

Lanzarote liegt im äußersten Nordosten des kanarischen Archipels zwischen 28°49´ und 29°14´ nördlicher Breite und zwischen 13°25´ und 13°53´ westlicher Länge und somit auf gleicher Höhe wie die Sahara, Florida, Kuwait und Nepal.

Sie ist mit ca.795 Quadratkilometern die viertgrößte Insel des Archipels, mit einer Länge von ca. 62 km und einer maximalen Breite von 21km.

Lanzarote entstand vor etwa 20 Millionen Jahren und ist die seltsamste und eindrucksvollste Insel der Kanaren mit zahlreichen Vulkankegeln die bis zu 670 m hoch sind.

Im Westen von Lanzarote liegt das Timanfaya-Gebirge mit den Montanas del Fuego.

Timanfaya 1Von hier aus erblickt man über 300 Vulkankegel.

Aus Afrika bringen die Passatwinde den Saharasand mit, der überall auf der Insel zu finden ist.

Zur Afrikanischen Küste sind es nur 125 Kilometer.

Es gibt auf Lanzarote keine Flüsse und Bäche , Wälder sind auf Lanzarote auch nicht zu finden.

Die Insel Lanzarote ist in sieben Gemeinden eingeteilt:

Arrecife, San Bartolomé, Haria, Tias, Tinajo, Teguise, Yaiza