Cueva de los Verdes

Diese Grotte ist nur ein Teil des verworrenen Netzes unterirdischer Gänge und natürlich entstandener Höhlen, das zirka sieben Kilometer lang ist und den Vulkan Corona mit dem Meer verbindet. Dieses Höhlenlabyrinth ist eines der größten der Welt und wurde durch unterirdische Lavaflüsse gebildet. Durch die Höhlen werden halbstündliche Führungen veranstaltet. Die Temperatur in den Höhlen beträgt immer konstant 18 Grad Celsius. Durch eine geschickte Beleuchtung und spärenhafter Musik wird dem Besucher ein unvergeßliches Erlebnis geboten.

Bild doppelklicken

Bild doppelklicken

In der untersten von vier Galerien ist ein unterirdischer großer Konzertsaal für rund 1000 Besucher mit einer sagenhaften Akkustik vorzufinden. In den vergangenen Jahrhunderten dienten die Höhlen den Insulanern als Unterschlupf bei Piratenüberfällen. Das Labyrinth aus Gängen, Stollen und Lavagebilden war auch als Verteidigungssystem geeignet, indem jede Stelle in eine uneinnehmbare Festung verwandelt wurde.